"Die Schwarzen Brüder" - Theaterprojekt der 9. Klasse

Es können leider nur zwei interne Aufführungen stattfinden, jeweils für 2 Klassen!

In dieser Woche spielt die neunte Klasse das Stück "Die schwarzen Brüder" (Aufführungsdauer 1,5 h) ; dazu in Absprache mit den Hygienebeauftragten nun folgende Informationen:

  • am Mittwoch wird die Darbietung von einem professionellem Team gefilmt. Der Fachunterricht entfällt an diesem Tag und an den Aufführungstagen. Den Film werden Sie erwerben können (Informationen werden folgen)
  • am Donnerstag gehen die Klassen 5 und 6 ab 10.00 Uhr in das Stück. Die fünfte Klasse sitzt links im Saal, der Saal wird  über die linke Tür betreten und verlassen. Klasse sechs sitzt rechts im Saal, betritt den Saal entsprechend über die rechte Tür; alle Schüler sitzen im Abstand voneinander. Es besteht keine Maskenpflicht auf den Pläzenl. Die Fachkollegen, die in der Zeit Unterricht hätten, begleiten die Klassen
  • am Freitag gehen die Klassen 7 und 8 ab 10 Uhr in das Stück. Die Klasse 7 sitzt links, Klasse 8 rechts im Saal; der Saal wird über die entsprechenden Türen betreten und verlassen. Die Fachkollegen begleiten die Klassen, in denen sie Unterricht hätten.
  • Änderungen können sich entsprechend sich verändernder Hygienerahmenbedingungen ergeben.Folgende Regeln gelten für alle Aufführungen:

Alle müssen ihre Maske tragen, bis sie am Platz sind.
Sicherheitsabstände:

  • Die Schüler müssen einzeln sitzen und zwischen sich zwei Sitze leer lassen.
  • Auch muss eine Reihe immer frei bleiben.
  • Und die Saallüftung muss laufen. Sie ist inzwischen so eingestellt, dass die Frischluftzufuhr funktioniert.

Liebe Grüße
Marcus Opitz

Hier geht es zur Fotogalerie

Hier der Film auf YouTube

„Was ihr wollt“ - Theaterprojekt 11. Klasse

Freitag | 21. Juni 2019 | 19:30 Uhr | Festsaal
Samstag | 22. Juni 2019 | 19:30 Uhr | Festsaal

Shakespeare’s Lustspiel ist eine der besten Komödien in der Welt. Die Menschen haben Wünsche, sie verlieben sich, bilden Pläne, hoffen, verzweifeln. Sie können stolz, ängstlich und  ehrlich sein ... doch das Schicksal spielt sein eigenes Spiel.

Inhaltsangabe:
Ganz knapp gelingt es Viola, dem Tod nach einem Schiffsunglück zu ent-kommen. Ein Seemann rettet sie und bald darauf erreichen sie das Land Illyrien.
In der festen Annahme, ihr Zwillingsbruder Sebastian sei bei jenem Schiffsunglück ums Leben gekommen, verkleidet sich Viola als Mann, sieht so aus wie ihr Bruder, und begibt sich mit dem Decknamen Cesario in die Dienste Orsinos, Herzog von Illyrien. Schon bald beginnt sie Gefühle für Orsino zu entwickeln. Doch dieser ist unglücklich in die Gräfin Olivia verliebt, die sich nach dem Tod ihres Bruders geschworen hat, nie mehr einen Mann zu lieben und ewig in Trauer zu leben. In der Hoffnung, die Gräfin so erobern zu können, schickt Orsino Viola zur Gräfin. Diese über-bringt seine Liebesbotschaft, trifft jedoch auf die Ablehnung der Gräfin. Allerdings beginnt Olivia sich wiederum in die männlich verkleidete Viola zu verlieben.
Am Hof Olivias feiern Sir Toby, dessen Freund Sir Andrew und der Narr Feste oft bis Tief in die Nacht hinein. Maria, das Kammermädchen der Gräfin, versucht dabei, aus Liebe, Sir Toby das Trinken abzugewöhnen. Sir Toby nutzt seinen Freund Sir Andrew als Geldquelle und tut außerdem alles, um ihn mit seiner Nichte Olivia zu verheiraten. Gestört werden ihre Trinkgelage oft durch den strengen Haushofmeister Malvolio. Um sich an Malvolio zu rächen, beschließen die vier, seine Liebe zu Olivia zu nutzen und schmieden einen hinterhältigen Plan…

Theaterprojekt - "FAUST I"

Freitag | 19. Oktober 2018 | 19:30 Uhr | Saal
Samstag | 20. Oktober 2018 | 19:30 Uhr | Saal
Sonntag | 21. Oktober 2018 | 17 Uhr | Saal

Faust I:
„Vom Himmel durch die Welt zur Hölle“, so machte der Dichter selbst den Gang der Handlung seines Meisterwerkes zu einem geflügelten Wort.
Geflügelte Worte erwarten die Zuschauer sicherlich, doch will man beim Faust bekanntlich vor allem Taten sehen. Durchschreiten wir also mit der 12. Klasse den ganzen Kreis der Schöpfung und greifen hinein ins volle Menschenleben!

Die 12. Klasse lädt Sie herzlich zu den Aufführungen ein, wie immer ist der Eintritt frei, doch Spenden am Ausgang sind erbeten.

aus der Pressemitteilung von Frau Wyss: 
Das dreistündige Bühnenerlebnis wird von circa 30 SchauspielerInnen aus vier Klassen der Oberstufe der Waldorfschule Göttingen in Szene gesetzt. Die Hauptrollen werden von der 12. Klasse gespielt. Die Walpurgisnacht wird einer der Höhepunkte – ein Hexenfeuerwerk aus Bewegung und Tanz. Durchschreiten Sie mit FAUST den ganzen Kreis der Schöpfung mit dem originalen Goethe-Text in gekürzter Fassung. Tauchen Sie ein ins volle Menschenleben!
Die SchülerInnen der 12. Klasse, die nicht auf der Bühne stehen, wirken im Hintergrund unverzichtbar für das Gesamtkunstwerk mit in der Kostüm-, Bühnenbild- oder PR-Gruppe. Das Bühnenbild ist modular entworfen, so dass es nach jeder Szene leicht umgebaut werden kann.
Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.
→ hier die Pressemitteilung als pdf-Datei

hier das Programmheft