Veranstaltungen-Archiv

"Vulingoma" - Konzert

Dienstag | 17. April 2018 | 19: 30 Uhr | Saal

"Vulingoma” bedeutet “ein neues Lied anstimmen”. Das tun die einstmalig verarmten und missbrauchten Jugendlichen aus dem Entwicklungsprojekt Vulamasango (Offene Tore) in Kapstadt. Ein Konzert der besonderen Art, geprägt von Freude, Hoffnung und tiefsten Emotionen.

Pressetext:

„Vulingoma“ – ein Ausdruck aus der Sprache der Bewohner Kapstadts – bedeutet „ein neues Lied anstimmen“. Genau dies ist es, was die Jugendlichen aus dem Entwicklungsprojekt Vulamasango (Offene Tore) in einem Armenviertel in Kapstadt tun. Verarmt, verwaist, missbraucht, und vernachlässigt, kämpfen sie für eine gerechtere Welt in der sie geliebt und geschätzt werden, in der sie als stolze und würdevolle Menschen aufwachsen, in der sie Bildung erhalten und einer hoffnungsvolleren Zukunft entgegenblicken dürfen. Das Projekt Vulamasango gibt ihnen wieder diese Hoffnung und einen Ort der Zuflucht. Die Arbeit mit dem Jugendchor Vulingoma lässt die Kinder und Jugendlichen von Vulamasango ein neues Lied für ihr eigenes Leben anstimmen.
Geleitet von Lusanda Bali (Artistic Director), Akhona (Pinky) Stuurman (Choreographer/Voice Coach), und dem deutschen Sozialarbeiter Florian Krämer, welche zu dritt auch das Kinderdorf Vulamasango leiten, treten Jugendliche aus dem Projekt seit 2006 alle zwei Jahre unter dem Namen Vulingoma europaweit auf, mit überwältigendem Erfolg. Volle Säle, stehende Ovationen und zu tränen gerührte Zuschauer sind an der Tagesordnung. Mit ihrer überragenden Bühnendarstellung singen, tanzen und trommeln sich die Kinder von Vulingoma mit Gospelsongs, Apartheidsliedern, alten, afrikanischen Volksliedern und modernem afrikanischem Pop in die Herzen der Menschen. Da die Kinder meist schwere Schicksale hinter sich haben, ist es umso erstaunlicher, mit welcher Kraft und Energie sie auf der Bühne stehen, um durch Musik und Tanz beinahe therapeutische Arbeit an sich selbst zu leisten und zu beweisen, dass auch die schlimmsten Erlebnisse überwältigt und in etwas Positives verwandelt werden können.
Während der Darstellung berichtet Herr Krämer in einem eindrücklichen Lichtbildervortrag von den durch Aids und Kriminalität geprägten Schicksalen der Kinder, von seinem jahrelangen Kampf gegen Südafrikas katastrophale Bildungs- und Aidspolitik, und von der hoffnungsvollen Arbeit im Projekt Vulamasango.
Ein Konzert der ganz besonderen Art, geprägt von tiefsten Emotionen, Freude, Hoffnung, Unterhaltung und einem sehr persönlichen Bezug zu den Schicksalen der jungen Darsteller auf der Bühne. Ein wahrhaft einmaliges Erlebnis!

Contacto Externo, Eurythmie aus Chile

Samstag 17.06.2017 | 20 Uhr | Saal

Eurythmie aus Chile
"ContactoExterno" - Argentinien - Brasilien - Chile - Deutschland - Schweiz
Das einzige Eurythmieensemble Lateinamerikas ist zu Gast in Göttingen. Die Aufführung der Studentengruppe ist eine Einladung, die chilenische Kultur aus der südamerikanischen Realität heraus in poetischer und musikalischer Form kennenzulernen. Freier Eintritt

„Es ist vom Herzen in die Welt zu springen.
Es muss ein wenig Unendlichkeit für den Menschen gebaut werden“.

Die Studentengruppe der professionellen und künstlerischen Eurythmie Santiago de Chile stellt nach vierjährigem Studium am 17. Juni 2017 ihre Arbeit im Rahmen einer Europa-Tournee in Göttingen vor. Die Gruppe ist die einzige ihrer Art in ganz Lateinamerika.
Contacto Externo ist ein Kunstprojekt der zweiten Ausbildungsgruppe der professionellen Eurythmieausbildung Santiago de Chile. Der chilenische Dichter Vicente Huidobro hat mit dem Satz „... es ist vom Herzen in die Welt zu springen..” aus dem Gedicht „Contacto Externo“ zum Namen der Tournee inspiriert. Dieser Satz hat nach einem langen Studium die Studenten motiviert, eine Tournee in der Fremde zu starten und in Dornach ihre Diplome persönlich beim Treffen aller Ausbildungen zu erhalten. Die Gruppe besteht aus fünf Studenten (Chile, Brasilien, Bolivien), zwei Lehrern, einem Pianist und einer Sprachgestalterin.
Sie bieten ein speziell chilenisches Programm an, ergänzt mit Eurythmie-Klassikern. Es ist eine Einladung, um die chilenische Kultur aus unserer südamerikanischen Realität heraus in poetischer und musikalischer Form kennenzulernen.
In der Sprach-Eurythmie (in Spanisch) wird an zwei klassische chilenische Dichter erinnert: Gabriela Mistral und Vicente Huidobro. Es sind zwei international anerkannte Künstler und ein Schatz der chilenischem Herzen. Die musikalische Eurythmie wird als Verbindungslinie durch die Landschaft der chilenischen Poesie führen: Von Beethoven, Brahms, hinüberleitend nach Südamerika mit Carlos Maza (Chile), Sebastián Rehbeim (Chile) und André Victor Correra (Brasil), um mit Astor Piazzolla (Argentinien) zu schließen.
Die Studenten nehmen am Internationalen Festival der Eurythmie in Dornach (Schweiz, Goetheanum) im Juni 2017 teil und stellen ihre Arbeiten auch in anderen Ländern in Europa vor. Vom 14. bis 24. Juni sind sie in Deutschland. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.
Arbecksweg 1, 37077 Göttingen-Weende, Buslinien 31/32

Flow Eurythmie Prag

Montag, 20.Juni 2016 | 20:00 Uhr

das sind 11 ehemalige Schüler aus einer Klasse des Waldorflyzeums in Prag. Sie sind 21 Jahre alt und es verbindet sie eine langjährige Freundschaft und Liebe zur Eurythmie. Sie haben sich für 9 Monate noch einmal zusammen getan um intensiv künstlerisch mit der Eurythmie zu arbeiten.
Im Mittelpunkt des künstlerischen Suchens nach eigener Identität steht das 1985 entstandene Werk des lettischen Komponisten Peteris Vasks: Episodi e Canto Perpetuo (der übrigens in diesem Jahr seinen 70 Geburtstag feiert!). Als Klaviertrio komponiert besteht dieses Werk aus 8 Sätzen. Laut Peteris Vasks beschreibt es „eine schwere Reise durch Elend, Enttäuschung und Leiden der Liebe entgegen.“ Was P. Vasks als  eine Reise beschreibt, ist nicht im herkömmlichen Sinne Programm-Musik  - es ist vielmehr eine Reise durch innere Seelenlandschaften. Expressiv und authentisch wird der Weg durch die musikalischen Mittel ausgedrückt; modern und doch den tonalen Raum nicht verachtend, geht P.Vasks konsequent einen Weg, der nie die Gefahr hat, abstrakt zu werden.
Die Musik wird von einem Text durchwoben, der innerhalb des Projektes entstanden ist. Auch er beschreibt einen Weg, Hand in Hand geht er mit der Musik existenziellen Lebensfragen nach, die nicht nur einen jungen Menschen beschäftigen können. Durch die Eurythmie möchte die Gruppe ihrem eigenen Suchen Ausdruck verleihen.
Musik Péteris Vasks- Episodi e Canto perpetuo
Einstudierung: Daniel Müller-Goldegg, Barbora Forbaková
Klaviertrio: Anna Ververková – Violine, Štepán Filípek – Violoncello, Martin Levický – Klavier
Text: Barbora Eichlerová
Sprache: Daniel Müller-Goldegg
Lichtkonzept: Moritz Meyer

Info: www.flow-eurytmie.cz | Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Golden Bough - Keltische Musik

Dienstag | 26. September 2017 | 19:30 Uhr | Südflügel

Golden Bough ist eine keltische Musikband aus Kalifornien, die schon über 30 Jahre zusammen auftreten. Sie sind bekannt für ihre Folk Musik und keltische Musik und haben schon viele Tourneen durch Europa unternommen.
Durch ihre Beziehung zu Frau McClure machen sie Halt in Göttingen und spielen bei uns im Südflügel.

Hier ein Zitat aus ihrer facebook-Seite:

"Irland, Schottland, Wales, Cornwall, Isle of Man, Bretagne und Galizien) – und eben diese Musik steht im Mittelpunkt der Programme, die das kalifornische Trio „Golden bough“ (Kathy Sierra, Geige/Gesang, Margie Butler, Harfe/Flöte/Gesang und Paul Espinoza, Gitarre/Mandoline/Gesang) nun seit Jahrzehnten so unnachahmlich auf die Bühnen rund um den Globus bringt."

Klavierabend

Freitag | 16. März 2018 | 19 Uhr | Südflügel

Klavierabend mit Erläuterungen zur Musik
Jonathan Rosentreter
(Student der UDK Berlin) spielt und erläutert Werke von S. Prokofjew, A.W. Mossolow, F. Liszt, F. Chopin
Eintritt frei – Spenden erbeten

Kleidermarkt

Samstag | 17. Februar 2018 | 11 bis 14 Uhr

Kinderspielzeug, 2nd-Hand-Kleidung für Klein und Groß! 2ndHand ist „in“ und schont neben dem Geldbeutel auch die Umwelt. Was wird angeboten? Alles rund ums Kind inklusive Spielzeug, Bücher & Medien, Fahrräder, Hochstühle oder Autositze, Erwachsenenkleidung und vieles andere mehr. Kuchen und Kaffee warten auf die Gäste. Durch den Kleidermarkt nimmt die Schule Spenden ein, die den Schülern zugute kommen.
Teilnehmer, Nummernvergabe ab dem 02.02. bis einschließlich 11.02.2018, 20 Uhr über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Es werden tatkräftige Helfer für unser Kleidermarktteam gesucht. Wer also am 16. und/oder 17. Februar Lust und Zeit hat, der möge sich schnellstmöglichst unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.
Herzliche Grüße Maren Gebhardt & Tiziana Brodhun- Ardu

LOKOLINO

Samstag | 04. Februar 2017 | 10 bis 18 Uhr
Sonntag | 05. Februar 2017 | 10 bis 18 Uhr

Die Waldorfschule Göttingen ist mit einem Aktionsstand auf der LOKOLINO 2017 mit dabei. Zur Entspannung auf der trubeligen LOKOLINO gibt es am Stand etwas Kreatives und typisches für die Waldorfpädagogik – das Formenzeichnen. Den Stand betreuen SchülerInnen, Lehrer und Elterrn. Wissenswertes über Formenzeichnen ist hier zu lesen: http://www.erziehungskunst.de/artikel/warum-waldorf/die-hand-denkt-warum-gibt-es-formenzeichnen/

(Text © Lokolino) Entdecker und Abenteurer aufgepasst: Die LOKOLINO 2017 kommt! Am 04. und 05. Februar 2017, wenn es draußen noch winterlich kalt ist, verwandelt sich die LOKHALLE bereits zum fünften Mal in die LOKOLINO. Mit einem 3.000 m2 großen Erlebnisbereich, einem 5.400 m2 großen Ausstellerbereich und einem sehr kreativen Programm wird die Messe Anfang Februar 2017 erneut zum Treffpunkt für die ganze Familie! Im Erlebnisbereich begleiten engagierte Teamer kleine und große Abenteurer bei Aktivitäten, die es nicht alle Tage gibt. Im Ausstellerbereich bieten die fünf Themenzonen Familie & Leben, Mein Kind, Schulanfang, Baby & Kleinkind, Schwangerschaft & Geburt allen Alters- und Interessengruppen vielfältige Möglichkeiten zum Informieren, Ausprobieren und Erwerben von Messeneuheiten. Das Angebot reicht von Kinderbekleidung über Spielzeug, Ernährung, Zahngesundheit bis hin zu Familienreisen. http://www.lokhalle.de/de/aussteller/lokolino-messe/

Martinsmarkt

Samstag | 19. November 2016 | 11 - 17 Uhr

Wie jedes Jahr laden unsere geschmückten Klassenräume mit Verkaufsständen, Kaffeetafeln und Imbiss-Stuben zu fröhlichen Begegnungen und gemütlichen Gesprächen ein.

Martinsmarkt 2017

Samstag | 25. November 2017 | 11-17 Uhr

Bitte diesen Termin vormerken!

Wie jedes Jahr laden unsere geschmückten Klassenräume mit Verkaufsständen, Kaffeetafeln und Imbiss-Stuben zu fröhlichen Begegnungen und gemütlichen Gesprächen ein.

Sommerfest im August

Samstag | 26.08.2017 | 15 - 19 Uhr | auf dem Schulhof

Herzlich willkommen zum SOMMERFEST 2017 am Samstag, den 26. August der Freien Waldorfschule Göttingen.
Ein Nachmittag für die ganze Familie – mit spielerischen Aktivitäten und kulinarischen Leckereien.
Wo? Auf dem Schulgelände. 

Programm
15.00 Bändertanz der Klasse 2
16.30 TuSpo Weende mit verschiedenen Darbietungen
18.15 Volkstanz der 2. Klasse
ab 18.30 offenes Singen am Feuer

Theater Total zeigt: „Perikles - König von Tyrus“

Mittwoch | 05.04.2017 | 19:30 Uhr | Saal

PERIKLES – ein Mann so ungestüm wie die Jugend nur sein kann. Doch sein Erwachen aus dem Drängen ist herb. Flucht vor Tyrannen, Stürme, bohrende Gewissensbisse und Schicksalsschläge prägen sein Leben.
Das junge Ensemble von TheaterTotal nimmt die Zuschauer mit auf Perikles' Irrfahrten quer durch das südliche Mittelmeer. Was uns wie ein unglaubliches Drama aus vergangener Zeit erscheinen mag, findet sich in der Realität unserer Zeit wieder; unzählige Flüchtlingsgeschichten zeugen davon.
Der Umgang mit dem Fremden wird für  die Heldenfigur Perikles zu einer immer wiederkehrenden Herausforderung. Durch Anpassung und dank seiner rhetorischen Fähigkeit als führender Staatsmann gelingt es ihm schließlich die schwierigen Aufgaben zu meistern. Wie wichtig Offenheit und der Wille zur Verständigung für eine soziale Gemeinschaft sein sollten, vermag die Inszenierung von Perikles vielleicht einmal mehr aufzuzeigen.
Theater Total entdeckt mit PERIKLES ein in Vergessenheit geratenes Werk aus Shakespeares spätem Schaffen. Heiterer Klamauk und bewegende Momente, Hochmut und tiefer Fall, große Bilder und feine Gesten – hier verbinden sich Schauspiel, Musik und Bewegung zu einer kontrastreichen, lebendigen Inszenierung.

KARTEN: 15€/10€
RESERVIERUNG: HIER ODER UNTER 0234 973 16 73

Theaterprojekt TheaterTotal

Liebe Eltern, liebe Lehrer und liebe Schüler,

seit fast zwei Monaten ist TheaterTotal nun auf Tournee mit William Shakespeares "Das Wintermärchen". In wenigen Tagen ist das Ensemble, dessen diesjährige Teilnehmerin ich bin, in Göttingen an der Freien Waldorfschule. Am 19. Juni um 17 Uhr ist die Aufführung in der Aula und ich lade alle nochmals herzlich ein, diesen besonderen Abend mit der Familie und Freunden zu verbringen.
Für mich ist es vorallem ein sehr wichtiger und besonderer Tag, da TheaterTotal das erste Mal nach Göttingen kommt.
Es erwartet euch eine spannende Aufführung einer Romanze, eines der letzten Stücke Shakespeares.
Karten könnt ihr unter www.theatertotal.de reservieren und auch telefonisch: 0234/9731673
Weitere Informationen über das Projekt findet ihr hier.

Ich freue mich auf jeden, der kommt.
Leonie Semmelroggen

Alle Daten in Kürze:

Was: Das Wintermärchen von William Shakespeare, inszeniert von TheaterTotal
Wo: Freie Waldorfschule Göttingen
Wann: 19.Juni um 17 Uhr
Karten: normal 15€, ermäßigt 10€, Schülergruppen ab 10 Personen je 5 €

Die Pressemitteilung

TheaterTotal-Wintermaerchen


Liebe Eltern, liebe Lehrer und liebe Schüler,

vor wenigen Wochen erschien ein Beitrag zum Theaterprojekt TheaterTotal, bei dem ich seit September 2015 Teilnehmerin bin. Hier nochmal eine Zusammenfassung:

Vulingoma - A New Song

“Vulingoma - A New Song”

Auftritt des südafrikanischen Chores “Vulingoma”(Übersetzung: "Ein neues Lied anstimmen”) aus Kapstadt am:

Mittwoch, 04.05.2016 | 19:30 Uhr im Saal | der Eintritt ist frei!

„Vulingoma“ bedeutet „ein neues Lied anstimmen“. Genau dies ist es, was die einstmalig verarmten, verwaisten, missbrauchten und vernachlässigten Jugendlichen aus dem Entwicklungsprojekt Vulamasango (Offene Tore) in einem Armenviertel in Kapstadt tun. Das Projekt Vulamasango gibt ihnen Hoffnung, Bildung und einen Ort der Zuflucht, und durch die Arbeit im Jugendchor Vulingoma können die Kinder und Jugendlichen ein neues Lied für ihr eigenes Leben anstimmen. Geleitet von Lusanda Bali (Artistic Director), Akhona (Pinky) Stuurman (Choreographer/Voice Coach), und dem deutschen Sozialarbeiter Florian Krämer, welcher die Darstellung durch Lichtbilder und eindrückliche Geschichten von den Schicksalen der Kinder und seinen jahrelangen Kampf gegen Südafrikas Bildungs- und Aidspolitik begleitet, singen, tanzen und trommeln sich die Kinder von Vulingoma in einer überwältigenden Bühnendarstellung mit Gospelsongs, Apartheidsliedern, alten, afrikanischen Volksliedern und modernem afrikanischem Pop alle zwei Jahre in die Herzen der Menschen Europas, mit überragendem Erfolg.

YEP! on Tour

YEP! on Tour: »Wer die Welt bewegen will, sollte erst sich selbst bewegen.«

15.02.2016 um 20 Uhr im Festsaal der Waldorfschule Göttingen zu erleben > YOUNG EURYTHMY PERFORMANCE *** 
YEP! tourt mit Werken von Schostakowitsch, Skrjabin, Brahms, Bach und Schubert sowie eigenen Texte der Teilnehmer durch Europa.

Die Grundidee: yep! bietet jungen Menschen aus aller Welt - im Alter zwischen 18 und 25 Jahren - die Möglichkeit, an einer professionellen Eurythmie-Bühnenarbeit teilzunehmen. Eine viermonatige Proben- und Einstudierungsphase mündet in eine große Tournee durch den deutschsprachigen Raum, Holland und Prag/Tschechien.

Zu den Aufführungsterminen

„Melharmony“ - Weltmusik-und Tanzfestival

Sonntag | 27.08.2017 | 14 - 15:30 Uhr | Saal

Wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen, dass am 27.08 in der Waldorschule das vorletzte Konzert des dreitätiges Weltmusik-und Tanzfestivals (Veranstalter: Göttinger Kammerochester) stattfindet.
Auf dem Programm stehen: Eine Tanzfusion mit Smitha Madhav, Deodatt Persaud, dem TanzZentrum Göttingen und Faszination Bajan mit Viktor Romanko.
Das Konzert dauert 90 Minuten. Kartenverkauf startet um 12:00 Uhr am 27.08.
In der Zeit vom 25., bis 27. August, treffen sich weltbekannte Künstler aus verschiedenen Ländern und Kulturen der Welt mit Musikern und Tänzerinnen aus Göttingen zu gemeinsamen Konzerten, um neues zu entwickeln: „Melharmonie“ ist das Wort, das sie verbindet: Indische, arabische & russische Musiker spielen auf ihren Melodieinstrumenten und verbinden sich mit der harmonisch bestimmten Musik europäisch-amerikanischer Kultur. Indische und deutsche Tänzerinnen entwickeln neue Ausdrucksformen auf der Basis des traditionellen Tanzes. Das Eröffnungskonzert findet am 25.08. 19.30 Uhr in der Aula am Wilhelmplatz statt, weitere Konzerte am 26. 8. jeweils um 19.30 Uhr in der Marienkirche und dem alten Rathaus und am 27.08. um 14.00 Uhr in der Waldorfschule, das Abschlusskonzert ist dann um 17.00 Uhr in der alten Mensa am Wilhelmsplatz.
Vorverkauf unter: https://19211.reserivix.de
Infos unter: https://www.facebook.com/MelharmonyGoettingen/
oder www.Adticket.de

Artikel im Göttinger Tageblatt

„Schule der Zukunft – Zukunft unserer Schule“

Mittwoch | 15. August 2018 | 16-21 Uhr | Südflügel

3. Allgemeine Schul-Tagung mit Impulsvortrag von Valentin Wember

Den Auftakt zum Jubiläumsjahr bildet um 16 Uhr der Impulsvortrag von Valentin Wember „Schule der Zukunft – Zukunft unserer Schule“. Valentin Wember wird während der gesamten Schul-Tagung mit dabei sein. Nach dem Vortrag gibt es Raum für Diskussionen. Danach bilden sich Arbeitsgruppen zu verschiedenen Fragen & Themen (Open Space). Wir laden Sie und Euch herzlich ein zu dieser zukunftsweisenden Veranstaltung & freuen uns auf viele Teilnehmer*innen. Die Veranstaltung ist für Eltern, Oberstufenschüler und Kollegen gedacht.
Hintergrund zum Jubiläumsjahr 100/40: Im Jahr 2019 werden wir ein besonderes Festjahr erleben. Die erste Freie Waldorfschule wurde im September 1919 eröffnet und unsere Schule begann im August 1979. Aus diesem Anlass werden unter dem Motto „Wir machen es anders!“einige besondere Feierlichkeiten und Aktionen auch schon in diesem Jahr stattfinden.

Über Valentin Wember: Dr. Valentin Wember war Waldorfschüler in Krefeld. Studium der Musik, Philosophie, Literaturwissenschaft und Pädagogik in Hamburg, Berlin und Stuttgart. (Promotion bei Karl Robert Mandelkow 1984). Er arbeitete 28 Jahre aus Überzeugung und mit Begeisterung als Waldorflehrer in Stuttgart und Tübingen. Tätigkeit in der Lehrerbildung in den USA, der Schweiz und Deutschland. In den 1990er Jahren veröffentlichte Wember mehrere Bücher zur Jugend-Anthroposophie, u.a. Vom Willen zur Freiheit, Von der Kraft des Verstehens und Wiederverkörperung. Neben seiner Tätigkeit als Waldorflehrer arbeitete Wember viele Jahre als Organisationsentwickler mit den Schwerpunkten Mitarbeiter-Motivation und Change-Management. Seit dem Erscheinen des Buches Wille zur Verantwortung zu Fragen der Schulführung ist Wember in verschiedenen Waldorfschulen als Organisationsentwickler tätig. 2014 veröffentlichte er mit Willenserziehung den ersten Band einer neuen Reihe, die die pädagogischen Methoden der Erziehungskunst Rudolf Steiners sammelt und erläutert.

mit Bring & Share-Buffet!

Bitte Fingerfood zur Schul-Tagung
mitbringen. Vielen Dank!