So ging es Schülern im „Lock down“ der Corona-Zeit:

„Ich hab mich auf meine Freundinnen so gefreut und wollte sie gerne ganz doll umarmen, aber das durfte ich ja leider nicht. Dann haben wir Fuß-shake gemacht. Aber das ist nicht das Gleiche.“
Mija, 3. Klasse

„Ich würde gern wieder in die Schule gehen, um alle wiederzusehen. Mir macht es aber auch Spaß, zu Hause Schule zu machen, da ich mir selber einteilen kann wieviel ich am Tag mache. Wenn ich dann meine Aufgabe fertig habe, bin ich sehr stolz auf mich, es geschafft zu haben.“
Aurelia, 5. Klasse

„Es fühlt sich doof an, dass man seine Freunde nicht sehen und umarmen kann. In manchen Momenten vermisse ich schon ganz schön doll die Schule.“
Eleonora Brodhun, 7. Klasse

„Abitur: Lernen, Lernen, Lernen – Freizeit: Lasse, Lasse, Lasse.“
Angelina, 13. Klasse